Titelfoto04.jpg
Radsport im TSVE
/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Gießelmann / Kulbe 09.09.2017 mit Mannschaft ROSE NRW
 
Sieger Rad-Bundesliga 2017
 
Michel Gießelmann und Lars Kulbe vom TSVE 1890 Bielefeld haben am vergangenen Samstag mit Ihrer Mannschaft ROSE NRW die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga 2017 gewonnen
 

Auf der Automobilrennstrecke Bilster Berg bei Bad Driburg wurde am vergangenem Samstag das Finale der Rad-Bundesliga 2017 ausgetragen. Am Start bei den Junioren auch das für NRW startenden Landesverbandsteam ROSE mit Michel Gießelmann und Lars Kulbe vom TSVE 1890 Bielefeld. Bei widrigen Wetterbedingungen mit Regen und böigem Wind hatte das Feld der 87 Fahrer insgesamt 113,4 Kilometer, d.h. 27 Runden auf dem anspruchsvollem 4,2 Kilometer langen Rundkurs mit Gefälle bis zu 26 Prozent und Steigungen bis zu 21 Prozent, zu absolvieren.  Da für Gießelmann schon vorm Start abzusehen war, dass in der Schlusswertung ein Podiumsplatz unerreichbar war, stellte er sich bei seinem finalen Rennen der U19 ganz in den Dienst seines Radteams. Mehrmals egalisierten er Ausreißversuche konkurrierender Teams, fuhr seine Mannen immer wieder an die Führenden heran und konnte im Finale sogar noch den langen Zielsprint seiner Teamkollegen Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) und Per Münstermann (Radschläger Düsseldorf) erfolgreich vorbereiten. Damit setzte Gießelmann aber auch Kulbe die vom Landestrainer Robert Pawlowsky ausgegebene Mannschaftsstrategie vorbildlich um.

Immerhin ging es bei diesem Rennen noch um den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung, den NRW nach insgesamt 9 Rennen schlussendlich mit knappem Vorsprung vorm Team Rheinland-Pfalz zu verteidigen wusste. Zwar konnte im letzten Wertungsrennen kein NRW-Fahrer um den Einzelsieg mitsprinten – den gewann aus einer sechsköpfigen Spitzengruppe WM-Starter Leon Heinschke (Brandenburg) vor Niklas Märkl (Rheinland-Pfalz) und Jakob Geßner (Thüringen) - jedoch sorgten die guten Tages-Platzierungen von Johannes Hodapp (7.), Per Münstermann (10.) und Brune Schmitz (14.) für eine mannschaftliche Geschlossenheit und eben auch dafür, dass nach 12 Jahren wieder die schnellste Mannschaft der Bundesliga-Saison aus unserem Bundesland kommt.

Belohnt wurden Gießelmanns guten und mannschaftsdienlichen Leistungen in 2017 auch mit der Aufnahme in das UCI Continental Team Sauerland, mit dem er als U23-Fahrer in der kommenden Saison nun auch bei europäischen Rennserien starten darf.    

__________________________________________________________________________ 

 
Michel Gießelmann SIEGER am 03.09.2017 in Genthin
 

Michel Gießelmann siegt mit Deutschlands schnellstem Mannschafts-Vierer

 

Im Rahmen der deutschen Meisterschaft im Einzel- und Mannschaftszeitfahren fand am vergangenen Sonntag in Genthin auch das Junioren-Rad-Bundesligarennen der Mannschafts-Vierer über 50 Kilometer statt. Das für NRW startende Landesverbandsteam ROSE setzte sich aus Per Münstermann, Jon Knolle und den ostwestfälischen Radsporttalenten Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) und dem Bielefelder Michel Gießelmann (TSVE 1890 Bielefeld) zusammen. Das Rennen führte über zwei flache Runden mit jeweils 25 Kilometern.

Durch den Vorjahressieg und dem dritten Platz in der Bundesliga-Mannschaftswertung vor dem Start, waren die Erwartungen bei den Sportlern und dessen Landestrainer Robert Pawlowsky hoch.

Das es für die NRW Junioren schwierig werden würde um den Sieg mitzufahren, zeichnete sich bereits nach der ersten Hälfte des Rennens ab, denn die später Zweitplatzierten, das mitfavorisierte Schwalbe Team Sachsen,  fuhr die schnellste erste Runde und hatte bereits 17 Sekunden Vorsprung. Mit zu diesem Zeitpunkt nur 21 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz war auch für das Team vom Landesverband Brandenburg eine Siegchance durchaus noch realistisch. Aber der NRW-Vierer harmonierte perfekt, fuhr eine schnellere zweite Rennhälfte und legte die Strecke mit einem Stundenmittel von 53 km/h schlussendlich in 56:32 Minuten, und damit 48 Sekunden schneller als die Junioren vom Schwalbe Team Sachsen, zurück. 1:11 Minuten zurück fuhr der LV Brandenburg auf den dritten Platz. In der Gesamt-Mannschaftswertung übernahm ROSE-NRW damit auch die Bundesliga-Führung. Nun gilt es, beim abschließendem Bundesliga-Saisonabschluss am Samstag den 09. September auf der Rennstrecke am Bilster Berg/Bad Driburg den knappen Vorsprung vorm Wipotec Team Rheinland-Pfalz zu verteidigen.

__________________________________________________________________________
 
FOTOS RTF STRECKE 11.06.2017
 
 
___________________________________________________
 
28.05.2017:
 
Rad-Bundesliga in Karbach: Gießelmann bester Junior
 
 

Nach dem Gewinn der NRW-Meisterschaft Angang Mai überzeugte der TSVE-Radsportler Michel Gießelmann einmal mehr mit seiner guten Form und holte sich im bayerischen Karbach erstmalig auch einen Sieg im Juniorenrennen bei der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga». Als Kaderfahrer im Trikot des ROSE Team NRW verwies er im Sprint nach 103,7 Kilometern Nikolas Einhaus (LV Baden) auf den zweiten Rang. Mit einer kleinen Lücke wurde Alexander Tarlton ( LV Rheinland-Pfalz) Dritter. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatte sich das Trio auf der 17,3 km langen Runde bereits nach rund 50 Kilometern deutlich von der 100-köpfigen nationalen Konkurrenz abgesetzt und zwischenzeitlich einen Vorsprung von mehr als 2 Minuten herausgefahren. Die drei Rennfahrer arbeiteten gut zusammen und wurden nicht mehr vom Hauptfeld eingeholt, auch nicht, als sich auf der Schlussrunde noch eine sechsköpfige Verfolgergruppe bildete, aus der Vizeweltmeister Niklas Märkl auf den vierten Platz spurtete.  «Das war ein toll organisiertes Rennen. Es hat Spaß gemacht hier zu fahren», sagte Gießelmann überglücklich bei der Siegerehrung. Gießelmann hatte noch weiteren Grund zur Freude: Er übernahm in der Bundesligaserie nach 2 von insgesamt 10 Wertungsrennen mit nun 288 Zählern nicht nur das lila Trikot des Gesamtführenden in der Rad-Bundesliga, sondern legte mit seinem Triumph auch den Grundstein für den Tagessieg seiner Mannschaft ROSE Team NRW, in der mit Lars Kulbe ein weiteres TSVE-Radsporttalent wertvolle Teamarbeit geleistet hat.

 

 

 

 
 

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 

 

 


 

 

 

 

 
 

Nur noch bis Ende März !

INDOORCYCLEN 2015/2016: 

Für November bis einschl. März gilt wieder das Angebot im Body Talk Brackwede:

Nur für TSVE Mitglieder, die im TSVE Rad fahren  !

( Für Arbeistkollegen, Freunde, Familienmitglieder oder Bekannte steht das Angebot leider nicht zur Verfügung )

Indoorcylen am DI 10 Uhr, DI 19 Uhr, FR 19 Uhr, und SO (nach Aushang), für 5,-€ /Std., inkl. Getränk, Dusche u. ggf. Sauna.

TSVE Ausweise nicht vergessen, als TSVE Mitglied am Empfang anmelden.

Wer sich für min. 4 Monate festlegt, kann für 25,-€/Monat einen Cycling-TSVE Special Vertrag abschließen !

__________________________________________

 

 

 


 

 

 

 

 

 
 

 

 
 
 
 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */